Willkommen auf der Internetseite des FHSG Stralsund e.V.

Abteilung Schach

 

Schachreport 12.11.2014 - Schachturnier der Finanzämter

Jedes Jahr treffen sich die Mitarbeiter der Finanzämter Deutschlands einmal, um ihren Besten in einem Turnier zu ermitteln. Dabei geht es nicht etwa um das Auspressen von Zitronen oder etwas ähnliches, sondern um das königliche Schachspiel. Mit von der Partie war auch der Vereinsvorsitzende Ronald Mehl vom Stralsunder Finanzamt. In diesem Jahr erreichte er im starken Teilnehmerfeld einen sehr guten 3. Platz. Dabei blieb er ungeschlagen und gewann vier seiner 9 Spiele. Fünfmal trennte er sich von seinen Gegnern unentschieden. Damit konnte er seinen zweiten Platz vom Vorjahr nicht ganz verteidigen, aber das Feld der diesmal 40 Spieler war qualitativ stärker besetzt.

Schachreport 10.11.2014 - Punktspiele

Eine tolle zweite Punktspielrunde legten Stralsunds Denksportler hin

Zunächst jedoch trafen sich die beiden Mannschaften der Schülerliga am Samstag. Das Vereinsderby Stralsund I gegen Stralsund II bildete den Auftakt. Erwartungsgemäß setzte sich die Erste klar mit 5:0 durch und übernahm gemeinsam mit dem Titelverteidiger Makkabi Rostock die Tabellenführung. Die sehr junge Zweite kämpfte jedoch gegen den Vorjahresdritten und zeigte, daß man mit der jungen Truppe künftig rechnen kann. Die Siege für die Mannschaft Stralsund I erkämpften Tim Jenschke, Jannis Troyke, Anton Saß und Bruno Krämer.

Am Sonntag mussten dann die Erwachsenen an die Bretter. Dabei gelang eines der besten Gesamtergebnisse seit vielen Jahren.

FHSG Stralsund I traf im „Akademikerduell“ auf den alten Rivalen Uni Rostock. Früher gab es zumeist knappe Ergebnisse zwischen den beiden, diesmal nicht! An den 8 Brettern gab es 5 Stralsunder Siege und 3 Remis. Für die Siege sorgten Ronald Mehl, Andreas Kohn, Thomas Kohn, Lothar Giese und Hartmut Glawe. Peter Hubert, Karsten Manke und Niklas Rickmann trennten sich von ihren Gegnern jeweils unentschieden. Damit sind die Fachhochschüler jetzt Tabellenvierter.

In der Bezirksliga empfing Stralsund II den Landesligaabsteiger und Staffelfavoriten Binz. Die Rüganer, die in Bestbesetzung antreten konnten, mussten gegen die Sundstädter eine 3:5 – Niederlage hinnehmen und verloren vorerst den Kontakt zur Tabellenspitze. Im hart umkämpften Match siegten auf Stralsunder Seite Michael Vlach, Clemens Klinger, Hans-Jürgen Isigkeit, Richard Lösche und Udo Schwandowski. Die FHSG-Mannschaft übernahm damit die Tabellenspitze.

An die dachten die Spieler der Dritten nicht mal im Traum! Allerdings hoffte auch diese Mannschaft auf Punktezuwachs im Kampf um den Klassenerhalt und der gelang! Im Duell mit dem SV Gryps Greifswald II traten nur 7 Stralsunder an, aber es reichte zum knappen 4,5 : 3,5 – Sieg. Siegreich blieben Hans Assmann, Kai Bösefeldt, Christian Busch und Christian Berg. Hans Schumann spielte unentschieden. Mit ebenfalls 4:0 Mannschaftspunkten belegt Stralsund III nun den 3. Tabellenplatz. Kurioserweise ist nun das Vereinsderby, das in der nächsten Runde stattfinden wird das Spitzenspiel in der Staffel!

Text:  Hans-Jürgen Isigkeit

Schachreport 29.08.2014

Traditionell eröffneten die Denksportler der FHSG die neue Saison mit einem Blitzschachturnier in Verbindung mit einem Grillabend. Angeblich wird zu diesem Anlass auch Bier konsumiert.  Aber das ist sicher ein Gerücht, denn bei Wettkämpfen des Landesschachverbandes gilt Alkoholverbot.

Ob mit oder ohne Bier: Überlegener Sieger wurde Ronald Mehl mit 14,5 Punkten gegen seine 15 Rivalen. Rang 2 belegte mit 12,5 Punkten Andreas Kohn vor Helmut Pawlick (RUGIA Bergen), der auf 11,5 Punkte kam. Die weitere Reihenfolge im Vorderfeld: 4. Berthold Hubert (10,5), 5. Klaus Vietinghoff (10,0), 6. Niklas Rickmann (9,5), 7. Karsten Manke (9,0), 8. Burkhard Jabbusch (8,5), 9. Christian Busch (7,5) und 10. Winfried Witt (7,0).

Diesmal beginnen die Punktspiele bereits sehr früh. Schon am 21.09. geht es an die Bretter. FHSG Stralsund I wird in der Verbandsliga um den Klassenerhalt kämpfen müssen. Daran ändert auch die herausragende Vorsaison nichts. Zum Auftakt empfängt die Mannschaft den starken jugendlichen Aufsteiger Gryps Greifswald.

Stralsund II strebt in der Bezirksliga einen Platz in der vorderen Tabellenhälfte an. Dazu wäre es wichtig, bereits gegen Gryps Greifswald II zum Auftakt zu punkten statt den fast schon obligatorischen Fehlstart hinzulegen. Die Spiele von Stralsund I und II beginnen um 10:00 Uhr in der Mensa der Fachhochschule. Stralsund III rettete im Vorjahr praktisch in letzter Sekunde den Klassenerhalt und auch in dieser Serie wird es sehr eng. Wichtig wäre daher ein Sieg beim Aufsteiger SG Jasmund. Allerdings dürften die Trauben beim Neuling in Sassnitz ziemlich hoch hängen.

Etwas später gehen dann die Nachwuchsteams ins Rennen. In der Schülerliga wird Stralsund nun doch mit nur zwei Mannschaften antreten. Die Erste soll dabei um einen der beiden Spitzenplätze kämpfen, die für das Finale berechtigen, während in der zweiten junge Talente zum Einsatz kommen werden. In der Jugendliga bleibt es bei einer Mannschaft und die sollte um einen Mittelfeldplatz mitkämpfen können. Die letzten Entscheidungen um die Besetzung der Plätze werden bei den Stadtmeisterschaften fallen, die am 05.11. (Bootshaus) und 06.09. (Fachhochschule) ausgetragen werden.

Text:  Hans-Jürgen Isigkeit

Schachreport 05.08.2014 - Kreisjugendsportspiele 2014

FHSG-Spieler beim Rügen-Pokal 2014Zum letzten Mal veranstaltete RUGIA Bergen das Kinderschachturnier um den Rügen-Pokal. Zugleich war es die 20. Ausgabe dieses hochkarätigen Turnieres für die Schachjugend. Wie stets in den letzten Jahren war Stralsund mit einer starken Truppe zu diesem Einzelturnier gereist, das aufgrund der Besetzung und Bedenkzeitregelung ideal für die Saisonvorbereitung war.

Spannend war es in allen Altersklassen, in denen FHSG-Spieler starteten und am Ende gab es wegen des üppigen Preisfonds fast nur zufriedene Gesichter.

In der Altersklasse 9 war Stralsund mit Bruno Krämer, Hannah Böttner, Robert David sowie Arne Schmidt vertreten. Arne, der noch drei Jahre in dieser AK spielen darf sollte Erfahrungen sammeln und er machte bereits während des Turniers deutliche Fortschritte. Die anderen drei wollten um Platz 3 hinter dem Favoritenduo von Makkabi Rostock Alexander Saizev und Minas Tovmasyan kämpfen. Leider spielte keiner der drei an beiden Tagen stark, so daß plötzlich auch einige Spieler der SG Jasmund Ambitionen anmeldeten.  Dennoch hatten nach dem ersten Tag vor allem Hannah und Robert gute Chancen. Bruno lag auf Platz 8, scheinbar aussichtslos zurück. Aber am zweiten Tag explodierte Bruno Krämer regelrecht und nach mehreren Siegen in Folge belegte er am Ende tatsächlich den dritten Platz. Mit einem halben Punkt weniger belegten Robert und Hannah die Plätze 5 und 6. Eine ordentliche Leistung des Quartetts vom Sund!

Gleich 19 Spieler gingen in der Altersklasse 11 an den Start und hier war fast die komplette Spitze des Landes im Rennen. Und auch hier konnten die Kids von der Fachhochschulsportgemeinschaft zumeist überzeugen. Oliver Böttner und Tim Jenschke belegten die Plätze 3 und 4. Rico Klatt wurde im starken Feld 6., während Anton Saß und Philipp David die Plätze 10 und 15 belegten. Auch diese Plätze waren völlig in Ordnung. Das Turnier gewann übrigens Vizelandesmeister Paul Ultsch (RUGIA Bergen) vor Max Gazizov von Makkabi Rostock.

In der AK 13 war der hohe Favorit Maxim Schamber (Makkabi Rostock) nicht zu gefährden. Hinter ihm belegten Christian Berg und Fiete Kähling (beide FHSG Stralsund) die Plätze 2 und 3.

In den drei besetzten Altersklassen belegten die Stralsunder somit vier Medaillenplätze und 4 weitere Plätze unter den ersten 6. Das ist insgesamt eine tolle Leistung, auch wenn diesmal kein Gold herauskam.

Übrigens ist das Ende des Rügenpokals noch nicht das Ende des Traditionsturniers für Nachwuchsspieler. Nach 20 Jahren auf der Insel wird nunmehr die FHSG Stralsund die Tradition auf dem Festland fortführen.

Text und Foto:  Hans-Jürgen Isigkeit

 

Ausschreibung zur 18. Offenen Stralsunder Stadtmeisterschaft 2014-15

Ausrichter:

FHSG Stralsund e.V. Abteilung Schach

Spiellokal:

Fachhochschule Stralsund / Haus 4 / Raum 210,
Zur Schwedenschanze 15, 18435 Stralsund

Modus: 7 Runden im Schweizer System
Termine: 1. Runde: Dienstag, 11.11.2014 (19:00 – 23:00 Uhr)
2. Runde: Dienstag, 09.12.2014 (19:00 – 23:00 Uhr)
3. Runde: Dienstag, 20.01.2015 (19:00 – 23:00 Uhr)
4. Runde: Dienstag, 24.02.2015 (19:00 – 23:00 Uhr)
5. Runde: Dienstag, 17.03.2015 (19:00 – 23:00 Uhr)
6. Runde: Dienstag, 14.04.2015 (19:00 – 23:00 Uhr)
7. Runde: Dienstag, 28.04.2015 (19:00 – 23:00 Uhr)
Startgeld: 5,00 € pro Teilnehmer
Bedenkzeit: 36 Züge / 90 min + Rest / 30 min
Wertung: 1) Partiepunkte
2) Buchholzwertung
3) 2 Blitzschachpartien a 5 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie
Meldung:

bis zum 10.11.2014 an Niklas Rickmann (Tel: 0174/9362709 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

Besonderheiten: Spieler, die keine DWZ-Auswertung wünschen, werden vor Beginn der ersten Runde benannt.
Turnierleiter: Niklas Rickmann
Schiedsrichter: Burkhard Jabbusch